Wie man Freunde gewinnt - benehmensberatung.de
16471
post-template-default,single,single-post,postid-16471,single-format-standard,bridge-core-1.0.6,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,vss_responsive_adv,vss_width_768,footer_responsive_adv,qode-theme-ver-18.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.10.0,vc_responsive

Wie man Freunde gewinnt

‘Wie man Freunde gewinnt’

So lautet der Titel eines Buches das 1938 veröffentlich wurde.

Neulich ist es mir wieder in die Hände gefallen und ich finde, das was der Autor Dale Carnegie schon vor mehr als siebzig Jahren geschrieben hat, ist heute noch genauso gültig, wie damals.

In Zeiten der unterschiedlichsten sozialen Netzwerke ist es zwar relativ leicht, eine große Zahl virtueller ‘Freunde’ um sich zu versammeln. Wie aber gelingt uns das in der realen Welt?

Beim Durchblättern des alten Buches (mein Exemplar ist aus der ersten Auflage) fiel mir dieser Text ins Auge:

„Sie können sich innerhalb von zwei Monaten mehr Menschen zu Freunden machen, indem Sie sich für andere interessieren, als Sie sich in zwei Jahren Freunde machen können, indem Sie versuchen andere für sich zu interessieren“.

Das Geheimnis Freunde zu gewinnen, hat sehr viel mit dem Interesse an anderen zu tun. Wer neugierig auf die Geschichten und Erfahrungen seiner Mitmenschen ist, ihnen zuhört, nachfragt und sich mitfreut, wenn etwas gelungen ist oder Mitgefühl zeigt, wenn’s danebengegangen ist, steigt auf der Beliebtheitsskala nach oben.

Kleine Gesten der Sympathie werden zu Bonbons, die den Tag versüßen. Das kann eine aufmunternde SMS sein, oder eine spontane Einladung auf einen Kaffee, ein Kinotipp oder ein (ernst gemeintes) Kompliment.

Ihr Einfühlungsvermögen und Vertrauen sind aber genauso wichtig. Versuchen Sie, sich in andere hineinzuversetzen ohne zu urteilen oder zu werten und bringen Sie ihnen Vertrauen entgegen.

Auch die Höflichkeitssignale, die Sie versenden, sind wichtig, wenn es darum geht, Menschen zu Freunden werden zu lassen.

In diesem Zusammenhang helfen Ihnen vielleicht meine 10 Spielregeln weiter. Sie finden Sie hinter diesem Link. Natürlich kostenlos und unverbindlich.

Großzügigkeit ist übrigens auch eine Eigenschaft, die Freunde zu schätzen wissen.

Machen Sie aber nicht den Fehler nun ‘everybodys darling’ sein zu wollen. Ihr Selbstbewusstsein und Ihre Ausstrahlung spielen auch eine große Rolle.

Näheres dazu finden Sie auch in meinem Video-Training Der Charisma-Faktor

Nun aber zurück zu meinem alten Buch.

Eine kleine Leseprobe präsentiere ich Ihnen hier:

Sechs verschiedene Arten sich beliebt zu machen

Regel 1: Nehmen Sie ein aufrichtiges Interesse am Schicksal Ihrer Mitmenschen!

Regel 2: Lächeln Sie!

Regel 3: Für einen jeden Menschen ist sein Name das schönste und  bedeutungsvollste Wort seines gesamten Wortschatzes!

Regel 4: Seien Sie ein guter Zuhörer. Lassen Sie den anderen von erzählen!

Regel 5: Sprechen Sie vor allem auch von Dingen, die den anderen interessieren!

Regel 6: Tragen Sie stets und ohne Vorbehalt dem Selbstbewusstsein des anderen Rechnung!

Ist Ihnen die altertümliche Sprache aufgefallen? Der Inhalt ist aber hoch aktuell.

Als besonderes Highlight habe ich für Sie noch einen kleinen Text aus dem Buch gelesen. Hören Sie hier eine Geschichte aus dem Jahr 1898

 

 

Marlies und Gerhard Smits
gs@benehmensberatung.com
No Comments

Post A Comment

*